Zum Hauptinhalt springen

Janine Wissler

Ohne Ausbau des ÖPNV kein Vorankommen beim Klimaschutz

Zu den anstehenden Herausforderungen im öffentlichen Nahverkehr sagt Janine Wissler, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Wir brauchen eine umfassende Mobilitätswende. Wir müssen einen öffentlichen Nah- und Fernverkehr aufbauen, der uns vom Auto unabhängiger macht. Das heißt ganz praktisch: Wir brauchen deutliche Investitionen in den Ausbau des Schienenverkehrs, wir müssen stillgelegte Schienennetze reaktivieren, Strecken ausbauen und natürlich für eine gute Bezahlung bei den Beschäftigten sorgen. Nur dann ist die Mobilitätswende sozial und damit auch nachhaltig.

Die Kosten des Klimaschutzes dürfen nicht auf die abgewälzt werden, die ohnehin schon wenig haben. Der Europäische Gerichtshof hat deutlich gemacht: die Umweltbelastungen in zahlreichen Städten sind zu hoch. Das trifft vor allem die Menschen, die an den stark belasteten Straßen wohnen, weil sie sich die ruhigeren Wohnlagen nicht leisten können.

Für dieses Wochenende rufen wir zu dem dezentralen Aktionstagen für eine soziale und klimagerechte Mobilitätswende auf, um gemeinsam mit einem breiten Bündnis für die Mobilitätswende zu kämpfen.

Zurück zur Übersicht

Auch interessant


  1. Didem Aydurmus

    Von der COP26 berichtet Didem Aydurmus, Mitglied des Bundesvorstands der Partei DIE LINKE:

    Weiterlesen

  1. Susanne Hennig-Wellsow

    Zu Presseberichten, wonach die Ampel-Parteien das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit abschaffen könnten, sagt Susanne…

    Weiterlesen
  1. Die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Janine Wissler und Susanne Hennig-Wellsow, warnen vor einer Aufspaltung der Deutschen Bahn:

    Weiterlesen