Aktionswoche zur Verkehrswende im September

Die bundesweite Initiative Verkehrswende-Vernetzung ist ein Bündnis für einen grundsätzlichen Politikwechsel im Verkehrsbereich. Wir wollen weg von der Dominanz des motorisierten Individualverkehrs und hin zu Fuß-, Fahrrad-, und öffentlichem Bus- und Schienenverkehr. Das gelingt nur, wenn die vielen Einzelinitiativen gemeinsam für langfristigen Druck sorgen. Deshalb rufen wir dazu auf, beteiligt euch an der bundesweiten Aktionswoche zur Verkehrswende und zum Klimaschutz vom 18. bis 26. September 2020.

Zur Seite der Aktionswoche bei attac

Aktionsbeschreibungen

  1. PDF 412 KB

    Kaffeeausschank und Betriebsverteilaktionen ÖPNV (Link öffnet ein neues Fenster)

    Bei Tarifauseinandersetzungen sind solidarische Worte zusammen mit dem Ausschenken von kostenlosem Kaffee eine gute Gelegenheit mit Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen. Zum Beispiel im Rahmen der Tarifauseinandersetzungen im Nahverkehr (TV N). Download (Link öffnet ein neues Fenster)

Spurwechsel

Eine Veranstaltungsreihe der Rosa-Luxemburg-Stiftung im Herbst 2020 zu gerechter Mobilität und alternativer Produktion

Die Klimabewegung um Fridays for Future macht deutlich: radikale Maßnahmen zum Klimaschutz sind unumgänglich. Dabei gerät besonders der Verkehr in den Blick, der in Deutschland ein Fünftel des CO2-Ausstoßes ausmacht. Andererseits sind viele Mobilitätsbedürfnisse unzureichend erfüllt: Wer Auto fährt, steht Stunden im Stau, der öffentliche Nahverkehr ist überlastet, unterfinanziert, oft nicht barrierefrei, im ländlichen Raum ausgedünnt. Die Beschäftigten sind meist schlecht bezahlt, dieTickets zu teuer. Städtischer Raum wird von Autos beansprucht, Fußgängerinnen und Fußgänger sowie und Radfahrerinnen und Radfahrer haben das Nachsehen.

weiterlesen auf www.rosalux.de